Gemeinde Benningen

Seitenbereiche

Schriftgröße AA

Gemeinde Benningen
Studionstraße 10
Tel.: 07144 9060 Fax: 07144 906-27
E-Mail schreiben

News aus dem Rathaus

Benningen hat eine neue Brücke

Am 8. Juni 2015 erfolgte - damals bei strömendem Regen - der Spatenstich für die Nordumgehung in Benningen am Neckar. Vorausgegangen war eine gut zwanzigjährige Planungsphase, die hinter der Gemeinde Benningen am Neckar und dem Land Baden-Württemberg als Bauträger liegen.
 
Nach Zustimmung des Landes stellte die Gemeinde zwischen 1999 und 2002 einen Bebauungsplan auf, der Grundlage für die Ortsumgehung ist. Dieser ersetzte das sonst übliche Planfeststellungsver- fahren. Durch diese Grundlagen war es möglich, dass unsere Neckartalgemeinde zu den wenigen Kommunen im Land gehört, die sich in diesen Jahren über den Bau einer Umgehungsstraße freuen kann.
„Im Prinzip beschäftige ich mich seit meinem Amtsantritt im Juli 1999 mit diesem Projekt“, so Bürgermeister Klaus Warthon gegenüber der Presse und Medien, die bei diesem historischen Brücken- schlag vor Ort waren.
 
„Gerne hätten wir für dieses spektakuläre Einheben der Brücke ein Volksfest veranstaltet“, so die Meinung der Gemeindeverwaltung und des Regierungspräsidiums. Durch die „Corona-Krise“ sei es leider nicht möglich gewesen, den Termin im Vorfeld bekanntzugeben, um extreme Menschenan- sammlungen zu vermeiden. Nachdem das Brücken- mittelstück aber seit Tagen auf dem Gelände der Firma Epple zusammengebaut und beschichtet wurde und am Donnerstag, 18.06. auch der große Schwimmkran in Benningen angekommen war, ahnten trotzdem viele, dass das Einsetzen des Brückenmittelstücks wohl - dieses Mal bei sonnigem Wetter - unmittelbar bevorsteht.
 
Gegen 10.30 Uhr setzte sich der Schwimmkran mit dem 145 Tonnen schweren und 47 Meter langen Mittelstücks in Bewegung und erreichte zügig die Baustelle. Überraschend schnell konnte das Brück- enteil eingehoben und auf die extra angebrachten Auflagepunkte gesenkt werden. Danach dauerte es eine gute Zeit, bis die leicht überhängenden Teile
„herausgeschweißt“ werden konnten. Gegen 12.30 Uhr waren die wichtigsten Arbeiten für diesen Tag abgeschlossen.
 
Der SWR berichtete live von der Baustelle. Den anwesenden Vertretern der Presse und des Hör- funks erläuterten die Vertreter des RP Stuttgart und der Bürgermeister die Konzeption der Brücke und wiesen auch darauf hin, dass man sich gemeinsam für eine Beschichtung in einer „blauen Farbe“ entschieden habe. Damit bekäme in Anlehnung an eine bekannte Elbebrücke in Dresden auch Benningen sein „Blaues Wunder“.

 

Pressemitteilung Regierungspräsidium Stuttgart
L 1138: Brückenschlag Benningen (Landkreis Ludwigsburg) erfolgreich durchgeführt
Brückenschlag der neuen Neckarbrücke ist bedeutender Meilenstein für neue Ortsumfahrung von Benningen
Seit April 2019 laufen die Bauarbeiten für den Neubau der Neckarbrücke sowie der Bau der anschließenden Stützwand im Zuge der L 1138 Ortsumfahrung Benningen. „Der Brückenschlag der neuen Neckar- brücke ist hierbei ein bedeutender Meilen-stein“, erklärte der Stuttgarter Regierungspräsident Wolfgang Reimer anlässlich des heute erfolgreich durchge- führten Brückenschlags der neuen Neckar-brücke durch das Regierungspräsidium Stuttgart.
 
Bei dieser spektakulären Aktion wurde das letzte noch fehlende etwa 47 Meter lange und rund 145 Tonnen schwere Mittelstück der Stahlkonstruktion mit Hilfe eines Schwimmkrans vom Vormontageplatz bis zur Einhubstelle transportiert und dort auf der Hilfskon- struktion abgesetzt. Für diese Arbeiten musste die Schifffahrt auf dem Neckar in diesem Bereich in Abstimmung mit dem Wasserstraßen- und Schifffahrts- amt am Samstag ganztägig eingestellt werden, damit der Brückenschlag mithilfe des Schwimmkrans erfolgen konnte.
Nach Fertigstellung der Stahlkonstruktion wird in den kommenden Monaten auf der Oberseite der Neckar- brücke noch eine bis zu 45 Zentimeter dicke Beton- platte aufbetoniert. Darauf wird anschließend die eigentliche Fahrbahn (Asphalt) aufgebracht.
Die neue Neckarbrücke, die rund 195 Meter lang und insgesamt 12,40 Meter breit ist, liegt etwa 6,30 Meter über dem Gelände beziehungsweise der Wasserober- fläche. Sie ist Teil der neuen rund 1,3 Kilometer langen Ortsumfahrung von Benningen, die voraussichtlich im ersten Quartal 2022 fertig gestellt sein wird.
Die Kosten für die gesamte Ortsumfahrung liegen bei rund 24 Millionen Euro, die vom Land Baden-Württem- berg getragen werden.
 
Die neue Ortsumfahrung mit der neuen Neckarbrücke dient einerseits der Entlastung der Ortsdurchfahrt von Benningen und schafft andererseits auch eine neue – dann wieder – für den LKW-Verkehr befahrbare Neckarbrücke bei Benningen. Die vorhandene Brücke ist für den LKW-Verkehr ab 12 Tonnen gesperrt.
Stuttgart, 20. Juni 2020

Weitere Informationen

Archiv

Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Benningen erleben

In der Gemeinde Benningen können Sie so einiges erleben! Deshalb ist unser Veranstaltungskalender stets auf dem neuesten Stand.

Weiter zum "Veranstaltungskalender"